Karriere mit Lehre: Daniel Ertl

Büro

Vom Lehrling zum Projektverantwortlichen

  • Büro
  • Besprechung
  • Ertl_Daniel

Daniel Ertl ist einer unserer Projektbetreuer in der Abteilung Glasbau und Montagen. In den Jahren 2002 bis 2005 hat er bei Egger Glas den Beruf des Glasers erlernt. „Ich habe mir – wie so viele andere Burschen - überlegt, eine Lehre zum KFZ-Mechaniker zu machen.“, erinnert er sich zurück, „aber glücklicherweise haben mich Bekannte darauf aufmerksam gemacht, dass die Firma Egger Glas auch immer auf der Suche nach Lehrlingen ist.“ Ein 14-tägiges Orientierungspraktikum bei uns hat ihn dann überzeugt, die Ausbildung zum Glaser zu beginnen. „Damals waren 3 Jahre Lehrzeit vorgegeben, heute ist die Lehre Modular aufgebaut und man kann zum Beispiel ein viertes Lehrjahr machen und das Spezialmodul „Planung und Konstruktion“ wählen. Das hätte mich damals bestimmt auch interessiert!“, sagt er, und ergänzt, dass er heute genau in dem Bereich tätig ist, der von diesem Modul abgedeckt wird.

„Während meiner Lehrzeit war ich sehr viel mit einem unserer erfahrensten Kollegen im Außendienst unterwegs. Er hat mir unser Handwerk von Grund auf beigebracht, alle Tipps und nützlichen kleinen Details inklusive. Natürlich war das manchmal auch eine ordentliche Herausforderung, aber im Laufe der Zeit sind wir immer mehr zu einem super eingespielten Team geworden, in dem sich der eine auf den anderen verlassen konnte.“, erzählt Daniel aus seinen Lehrjahren. Nach seiner bestandenen Lehrabschlussprüfung musste er zuerst seinen Präsenzdienst ableisten. Danach hat Daniel einige Jahre als Monteur und dabei häufig in Wien gearbeitet.

„Wir haben eine Außenstelle in Wien, von wo aus unsere Einsätze koordiniert werden. Wenn man auf Baustellen in und um Wien arbeitet, übernachtet man in der Regel auch gleich vor Ort, weil der tägliche Rückweg in die Steiermark zu lang wäre. Mir hat das gar nicht schlecht gefallen, in Wien ist immer viel zu tun, es gibt eine Menge spannende Projekte und man lernt die Stadt super kennen.“, erzählt er aus dem Arbeitsalltag.

Als sich Daniel dann beim Fußballspielen am Knie verletzte und deshalb nicht auf der Baustelle arbeiten konnte, hat sich eine Chance für ihn ergeben, die er genutzt hat. „Glück im Unglück, sozusagen.“, lacht er, „Ich habe von meinem Chef die Möglichkeit bekommen, im Büro zu zeigen was ich kann. Ich durfte in der CAD-Abteilung aushelfen und am Computer Skizzen und Pläne erstellen, später auch in der Verkaufsabteilung mitarbeiten.“ Heute ist er zuständig für Planung, Entwurf und Abwicklung von den Projekten im Glasbau, die er früher als Monteur umgesetzt hat. Seine Tätigkeit beschreibt er so: „Ich kläre mit dem Kunden die technischen Anforderungen und die gestalterischen Wünsche. Vor Ort auf der Baustelle mache ich Fotos, messe mit dem Maßband oder ganz modern mit dem digitalen Laser-Entfernungsmesser die nötigen Glasgrößen. Ich kann mir auf meinem Tablet Notizen machen oder später im Büro am PC einen CAD-Plan erstellen – je nachdem, was für den aktuellen Fall gebraucht wird. Fast immer kann ich mir schnell vorstellen, wie das fertige Projekt aussehen wird, und was wir dafür brauchen – da hilft die jahrelange Erfahrung enorm. Wenn alles ausgearbeitet und berechnet ist, sende ich unser Angebot zur Freigabe an den Kunden.“ Zu Daniels Aufgaben gehört auch, Ansprechpartner für unsere Monteure zu sein, und für einen reibungslosen Ablauf auf der Baustelle zu sorgen. „Wenn mein Plan sauber ausgearbeitet ist, muss ich meinen Kollegen vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten genauer erklären und dann klappt alles wie gewünscht!“, sagt er zufrieden.


Haben Sie Fragen zu diesem Thema?
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an:

+43 3113 3751-0

Direkt anfragen unter

office@egger-glas.at


Weitere aktuelle
News & Beiträge

  • Egger Glas GmbH

    Isolier- und Sicherheitsglaserzeugung
    Gersdorf 105, A-8212 Pischelsdorf

    +43 3113 3751-0
    office@egger-glas.at

  • Jetzt anfragen



  • Downloads

    Anleitungen & weitere Downloads
    Mehr erfahren